visiting mozart

Mozarthaus Vienna
D E

Aktuell

Kreativwettbewerb 2015 für Kinder zum Thema „Rock me Amadeus” im Mozarthaus Vienna

Nach dem Erfolg des Kreativwettbewerbs der letzten Jahre laden wir auch heuer Kinder dazu ein, ihre Ideen zum Thema „Rock Me Amadeus“ zu malen, zu zeichnen, zu kleben, zu schneiden oder zu formen. Dabei können die jungen Künstlerinnen und Künstler entweder selbst kreativ werden, ein Kunstwerk im Team oder mit der gesamten Klasse gestalten und elektronisch oder per Post an das Mozarthaus Vienna schicken.

Die schönsten Kunstwerke werden von einer Jury ausgewählt und auf die Gewinnerinnen und Gewinner warten tolle Preise wie Mozart Workshops oder Packages mit Mozart-Artikeln. Die beste Arbeit wird als Weihnachtskarte gedruckt und um die ganze Welt verschickt!

Zusendung der Kunstwerke mit Name, Adresse und Telefonnummer an:
Mozarthaus Vienna
Domgasse 5
1010 Wien

Teilnahmebedingungen:
Erlaubt ist jedes künstlerische Medium. Die Kunstwerke dürfen jedoch nicht digital erstellt werden, sondern müssen handgefertigt sein und einen Bezug zum Thema „Rock Me Amadeus“ aufweisen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb werden die Bedingungen anerkannt, der Rechtsweg sowie eine Barablöse der Preise sind ausgeschlossen. Die Kunstwerke werden mit größter Sorgfalt behandelt, das Mozarthaus Vienna trägt keine Haftung bei Verlust oder Beschädigung der Kunstwerke. Die GewinnerInnen werden von uns verständigt und zur Preisverleihung Anfang Dezember geladen. Nähere Informationen bei Nina Nöhrig: n.noehrig@mozarthausvienna.at oder unter 01-5121791-30.


MOZART! - Das Musical: Die Cast zu Gast im Mozarthaus Vienna

Die MOZART! - Cast folgte der Einladung des Mozarthaus Vienna, ein Unternehmen der Wien Holding, und fand sich im Anschluss an die Proben in der früheren Wohnung Mozarts in der Domgasse Nr. 5 in der Wiener Innenstadt ein.

Bei einer extra für die DarstellerInnen angesetzten exklusiven abendlichen Führung durch die Räumlichkeiten zeigte man dem Ensemble und den HauptdarstellerInnen – mit dabei „Nannerl“ Barbara Obermeier, „Constanze Weber“ Franziska Schuster, „Hieronymus Colloredo“ Mark Seibert, „Baronin von Waldstätten“ Ana Milva Gomes, „Cecilia Weber“ Brigitte Oelke und natürlich auch „Mozart“ Oedo Kuipers – unter anderem auch das Herzstück des Mozarthaus Vienna, die einzige bis heute erhaltene Wiener Wohnung in der Wolfgang Amadeus Mozart mit seiner Familie von 1784 bis 1787 geradezu herrschaftlich logierte. An keinem anderen Ort hat das Musikgenie mehr Musik komponiert als hier, wie etwa seine weltberühmte Oper „Le Nozze di Figaro“ oder drei der sechs „Haydn-Quartette“. Den MOZART! – Akteuren wurden Einblicke in viele Bereiche des großen Komponisten gewährt.

Die DarstellerInnen, allen voran „Mozart“ Oedo Kuipers, zeigten sich begeistert über das historische Ambiente und den Einblick in Wolfgang Amadeus Mozarts Leben. „Sich so authentisch auf Wolfgang Amadeus Mozart Spuren begeben zu können wie hier im Mozarthaus Vienna, wo zusätzlich auch noch eine seiner Wohnungen besucht werden kann, das ist wirklich beeindruckend! Dass gerade hier auch noch so bedeutende Werke entstanden sind und Mozart hier drei Jahre seines Lebens verbracht hat, ist zudem überhaupt bemerkenswert. “, so die MOZART!-Cast einstimmig.


Kombiticket: Auf Mozarts Spuren

Tauchen Sie ein in Mozarts Welt und wandern Sie auf den Spuren des Komponisten durch Wien: besuchen Sie das Mozarthaus Vienna mit der einzigen noch erhaltenen Wiener Wohnung Mozarts und lassen Sie den Abend bei einem Konzert in der traditionsreichen Orangerie Schönbrunn in Wien ausklingen, wo das Schloss Schönbrunn Orchester Vienna mit einem täglich wechselnden Programm die schönsten Melodien von Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Strauß präsentiert.

Im ersten Teil des Konzerts genießen Sie einige der schönsten Ouvertüren, Arien und Duette aus Mozarts Opern wie zum Beispiel „Le Nozze di Figaro“, „Die Zauberflöte“ und „Don Giovanni“. Die beliebtesten Operettenarien, Walzer und Polkas des Walzerkönigs Johann Strauß, von „Die Fledermaus“ und „Der Zigeunerbaron“ bis zum „Donauwalzer“ und dem „Radetzkymarsch“, erfreuen Sie im zweiten Teil des Konzerts. Durch den Konzertabend begleiten Sie zwei Opernsänger – eine Sopranistin und ein Bariton – und ein charmantes Ballettpaar!

Tickets unter +43(0)1-812 5004 oder über www.imagevienna.com/karten-bestellen.html


Mozartkugeln basteln im Rahmen des wienXtra Ferienspiels im Mozarthaus Vienna!


Was hat die Mozartkugel mit dem berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart zu tun? Und was macht eigentlich ein Komponist? Bevor durch die Wohnung geführt wird, in der Mozart lebte, können die Kinder selbst Mozartkugeln herstellen....

Mi, 15.7., Mi, 22.7., Mi, 5.8., Mi, 12.8., Mi, 19.8.,
14:00 pünktlich, Dauer 1,5 Stunden
Kinder € 4
Anmeldung erforderlich unter ticket@mozarthausvienna.at oder 01-5121791-30!


Kombiticket Schiff & Mozart

Entdecken Sie Wien von den Schiffen der DDSG Blue Danube vom Wasser aus. Entspannen Sie an Bord und betrachten Sie die vorbei-ziehende Uferlandschaft und Sehenswürdigkeiten wie Donauturm, Millennium Tower, Ringturm, Fernheizwerk Spittelau, Sternwarte Urania und vieles mehr. In den Bordrestaurants genießen Sie Wiener Gerichte. Im Anschluss an diese wunderschöne Schifffahrt durch das vielbesungene Wien besuchen Sie das Museum Mozarthaus Vienna und entdecken die einzig erhaltene Wiener Wohnung Mozarts.

Strecke A., B. oder C., täglich 1,5 Stunden: € 24,80
Strecke A. und B.: täglich 3,5 Stunden: € 29,60

  • inkl. Schifffahrt Große Donaurundfahrt oder Donaukanalrundfahrt
  • inkl. Eintritt ins Museum Mozarthaus Vienna
  • inkl. Sonderausstellung mit Audioguide in 11 verschiedenen Sprachen (täglich, 10:00 - 19:00 Uhr)

Tickets unter: 

ticket@mozarthausvienna.at oder +43-1-5121791-30. 

DDSG Blue Danube


Zauberflöte vergünstigt Eintritt in Mozarthaus Vienna und Marionettentheater

Ab sofort ermöglichen das Mozarthaus Vienna und das Marionettentheater Schloss Schönbrunn dank eines Gutscheins 20% Ermäßigung auf den Eintritt in die jeweils andere Erlebniswelt. Seit 20 Jahren steht Mozarts berühmte Oper "Die Zauberflöte" regelmäßig auf dem Spielplan des Schönbrunner Figurentheaters. Im Mozarthaus Vienna beleuchtet die Sonderausstellung "Die Zauberflöte. Eine Oper mit zwei Gesichtern", wie die Welt der Märchen-, Zauber- und Maschinenopern mit jener der Wiener Freimaurerei und ihrer Faszination für die ägyptischen Mysterien verschmilzt.

Nähere Informationen zum Spielplan: www.marionettentheater.at


Konzertzyklus Mozart Akademie

Das Mozarthaus Vienna veranstaltet auch in diesem Jahr wieder einen Konzertzyklus unter dem Titel „Mozart Akademie“. Unter dem Motto – Die „Prüfungen“ der Zauberflöte – stellen sich herausragende Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ihren „musikalischen Prüfungen“, unterstützt von namhaften Künstlerinnen und Künstlern wie der Violinistin Elisabeth Kropfitsch, der Pianistin Kristina Miller-Koeckert, dem Pianisten Johannes Kropfitsch oder dem Tenor Daniel Johannsen. Wiederum werden die Künstlerinnen und Künstler die Werke auch selbst erklären und auf ihren besonderen Stellenwert hinweisen. Im Rahmen dieses Konzertzyklus sind im Herbst 2015 noch drei Konzerte zu hören.

Termine im Herbst 2015:
14.10. Kristina Miller-Koeckert, Klavier/Johannes Kropfitsch, Klavier
04.11.
Lisa Rodionova, Viola/Teresa Strasser, Violoncello/
Alexander Heil, Violine
18.11. Elisabeth Kropfitsch, Violine/Johannes Kropfitsch, Klavier

Abonnement I – Drei Konzerte nach Wahl:
regulär € 48, ermäßigt* € 36
*Ermäßgigunen gelten für SeniorInnen, StudentInnen und Ö1 Club-Mitglieder

Weitere Informationen zum Konzertprogramm finden Sie hier.

Aktuelle Sonderausstellung

bis 03. Jänner 2016

Die Zauberflöte. Eine Oper mit zwei Gesichtern

Das Mozarthaus Vienna präsentiert die neue Sonderausstellung „Die Zauberflöte. Eine Oper mit zwei Gesichtern“: Zwei Stiche schmücken das Textbuch zur Uraufführung von Mozarts Oper Die Zauberflöte. Der eine zeigt den Textdichter Emanuel Schikaneder als Papageno, der andere eine rätselhafte Szene in dunklen Gewölben. Sie veranschaulichen die zwei Gesichter der Oper, deren Zusammenhang bis heute Rätsel aufgibt. Die Ausstellung beleuchtet diesen scheinbar widersprüchlichen Kontrast anhand der beiden Welten, die in diesem Werk zusammenkommen: der Welt des Wiener Volkstheaters mit ihren Märchen-, Zauber- und Maschinenopern, in der der Schauspieler, Sänger und Theaterdirektor Schikaneder der Meister ist, und die Welt der Wiener Freimaurerei mit ihrer Faszination für die ägyptischen Mysterien, eine für Mozart vertraute Materie. Frühe Bühnenbilder zeigen die kontrastierenden Bild- und Vorstellungswelten und, wie sich der Schauplatz der Oper ab etwa 1815 von einem Freimaurergarten mit antikisierenden Bauten ins Alte Ägypten verlagerte, wodurch sich der Handlungszusammenhang vollends verdunkelte. 

Kurator der Ausstellung: Prof. Jan Assmann

Die Sonderausstellung kann bis zum 03. Jänner 2016 mit dem regulären Eintrittsticket besucht werden.

Führungen im Rahmen der Dauerausstellung:
jeden Sonntag, 11.00 Uhr
(kostenlos mit gültigem Eintrittsticket) 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Buch zur neuen Sonderausstellung "Die Zauberflöte. Eine Oper mit zwei Gesichtern"


Mit Unterstützung der "Wiener Vorleseungen" ist im Picus Verlag eine Begleitpublikation zur Sonderausstellung 2015 "Die Zauberflöte. Eine Oper mit zwei Gesichtern" erschienen. In diesem Buch schlägt der Kulturwissenschaftler und Kurator der Sonderausstellung Prof. Jan Assmann eine neue Deutung im freimaurerischen und theaterwissenschaftlichen Kontext vor: als eine Mysterienreise, die den Initianden - Tamino - von der Oberwelt der Illusionen durch verschiedene Prüfungsstationen der Unterwelt in die Sphäre der Eingeweihten beziehungsweise Aufgeklärten führt.

Die Publikation ist im Mozarthaus Vienna Shop um € 9,90 erhältlich.

X