visiting mozart

Mozarthaus Vienna
D E

Aktuell

Mozartkugeln basteln Workshops für Kinder im Mozarthaus Vienna

Das Mozarthaus Vienna bietet auch diese Semesterferien wieder im Rahmen des WienXtra Ferienspiels Workshops für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren an.

Mozartkugeln basteln

Was hat die Mozartkugel mit dem berühmten Komponisten Wolfgang Amadé Mozart zu tun? Nach einem Rundgang durch die Wohnung, in der Mozart einst lebte, stellen die Kinder selbst Mozartkugeln her.

Termine: 08.02.2018, 09.02.2018 und 10.02.2018 jeweils von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Anmeldung zu den Workshops unter ticket@mozarthausvienna.at oder der Telefonnummer +43 1 512 17 91-30 erforderlich. Die Workshops kosten EUR 4 pro Kind und EUR 4 pro erwachsene Begleitperson.

Tag der offenen Tür im Mozarthaus Vienna

27. Jänner 2018, 10.00 – 19.00 Uhr

Am 27. Jänner, genau an Mozarts Geburtstag, öffnet das Mozarthaus Vienna, ein Museum der Wien Holding, seine Tore und ermöglicht Besucherinnen und Besuchern bei freiem Eintritt das Museum zu erkunden.
Geboten werden Führungen durch die Dauerausstellung, die beiden Workshops „Tanzen wie zu Mozarts Zeit“ und „Mozarts musikalischer Club“ sowie zwei Mozart-Konzerte von Studierenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) im hauseigenen Konzert- und Veranstaltungssaal, dem Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna. Mit dem Streichquartett in G-Dur KV 387 und dem Klavierquartett in g-Moll KV 478 bieten die talentierten MusikerInnen der MUK den BesucherInnen zwei in Wien und im Fall des Klavierquartetts sogar in diesem Haus entstandene Werke aus dem Schaffen Wolfgang Amadé Mozarts.

Groß und Klein sind herzlich dazu eingeladen in Mozarts Welt einzutauchen!

Das Programm im Detail:

Führungen durch das Mozarthaus Vienna
10.00 Uhr, 12.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr

Workshop „Tanzen wie zu Mozarts Zeit“
11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Kinder-Workshop „Mozarts musikalischer Club“
12.00 Uhr und 14.00 Uhr

Mozart-Konzert von Studierenden der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien
17.00 Uhr
W. A. MOZART
Streichquartett in G-Dur KV 387

17.30 Uhr
W. A. MOZART
Klavierquartett in g-Moll KV 478

Neue Sonderausstellung ab 16. Februar 2018

MOZARTS WEG IN DIE UNSTERBLICHKEIT. Das Genie und die Nachwelt
Eine Ausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek im Mozarthaus Vienna

Mozart – der Name steht für musikalische Vollendung und für ein überragendes Genie. Doch wie kam es zu Mozarts Weltgeltung und zur Ausbreitung seines Ruhms? Gedichte, Hommagen, Werkausgaben, Legenden – all dies formte das Mozartbild nach dem frühen Tod des Komponisten. Diese Entwicklung in ihren vielfältigen und erstaunlichen Facetten zu zeigen, ist Inhalt einer Ausstellung der Österreichischen Nationalbibliothek im Mozarthaus Vienna 2018, einem Museum der Wien Holding.

Bereits zu Lebzeiten war Mozart vereinzelt der Status des Außergewöhnlichen zugesprochen worden, vor allem von seinem großen Zeitgenossen Joseph Haydn. Stellte Haydn bereits 1785 gegenüber Mozarts Vater Leopold fest, dessen Sohn sei „der größte Componist, den ich von Person und den Nahmen nach kenne“, so schrieb er am 20. Dezember 1791, kurze Zeit nach Mozarts Tod, an Marianne von Genzinger: „Die Nachweld bekommt nicht in 100 Jahren wieder ein solch Talent.“

Ziel der Ausstellung ist es, diesen Prozess der Bewusstwerdung der Größe Mozarts und die ungebrochene, ja gesteigerte Popularität seines Werkes nach seinem Tod anhand von Gedichten, Hommagen, Werkausgaben und Legenden erlebbar und nachvollziehbar zu machen.


Die Kuratoren: Thomas Leibnitz und Andrea Harrandt



Janos Blaschke: Mozart, 1807 © ÖNB, Bildarchiv und Grafiksammlung (links)
Johann Ritter von Lucam: Die Grabesfrage Mozarts, Wien 1856 © ÖNB, Musiksammlung (Mitte)
Albert Henry Payne: Denkmal auf dem Mozartplatz (Entwurf), 1842 © ÖNB, Bildarchiv und Grafiksammlung (rechts)

Neues Kombi-Ticket mit dem Dom Museum Wien

Unser Nachbarmuseum am Stephansplatz, das Dom Museum Wien, hat vor kurzem nach mehrjährigem Umbau und mit neuer Ausrichtung eröffnet: Neben Highlights wie dem Bildnis Rudolf IV., dem ältesten Portrait des Abendlandes, sowie den historischen Schätzen aus dem Stephansdom verfügt das Dom Museum Wien über eine umfangreiche Sammlung an Werken der Moderne und zeitgenössischer Kunst. Das Mozarthaus Vienna und das Dom Museum Wien bieten ab Oktober ein Kombi-Ticket, mit dem man beide Häuser – die nur 100 Meter voneinander trennen – erleben kann.

Dom Museum Wien, Stephansplatz 6. www.dommuseum.at info@dommuseum.at


„Musik zum Angreifen“ - ein Projekt der Jeunesse im Mozarthaus Vienna

"Musik zum Angreifen" ist eine Veranstaltungsreihe der Jeunesse, die seit fast 20 Jahren mit Unterstützung der Stadt Wien kostenlos allen Wiener Volksschulen angeboten wird. Pro Saison werden zwei Produktionen für jeweils 3.700 Volksschulkinder (1. und 2. sowie 3. und 4. Klasse) realisiert. Mit jeder Aufführungsserie haben Wiener Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, interaktive Konzerte sowie Musiktheater-Produktionen mit besonderem Fokus auf Musikvermittlung zu besuchen.

In der Saison 2017/18 werden die Aufführungen im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna stattfinden.
Nähere Infos zum Projekt „Musik zum Angreifen“ unter www.jeunesse.at/mza




X